Die Geschichte des PHI

Das Peter Hess® Institut: Praxis ∙ Lehre ∙ Forschung

„Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes, er bringt die Seele zum Schwingen. Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskraft und setzt schöpferische Energien frei.“
(Peter Hess)

Das Peter Hess® Institut bieten seit 30 Jahren professionelle Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Klangmassage mit Klangschalen und den darauf gründenden Klangmethoden an. Seit Peter Hess die Klangmassage mit Klangschalen 1984 entwickelt hat, ist viel geschehen, wobei Peter Hess die enge Verknüpfung von Praxis, Lehre und Forschung von Anfang an ein wichtiges Anliegen war. Ganz nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ entstanden so im Laufe der Zeit die verschiedenen Klangmethoden, die eine Spezialisierung in den verschiedenen Arbeitsfeldern von Wellness und Prävention, Pädagogik und Beratung, Therapie und Heilwesen darstellen und sich in unserem umfangreichen Workshop- und Seminarangebot von mehr als 400 Veranstaltungen pro Jahr spiegeln.

Die nachfolgende Übersicht gibt Ihnen einen Einblick in die Geschichte unseres Institutes:

2014

2. Fachkongress in Gersfeld (Rhön) – veranstaltet vom Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V. zum 15-jährigen Bestehen des Verbandes und 30-jährigen Jubiläum der Peter Hess-Klangmassage

2013

Eröffnung des PHI-Regionalzentrums Nord/Westdeutschland unter der Leitung von Anna Avramidou und Niko Avramidis in D-48465 Schüttorf

2012

Eröffnung des Peter Hess® Zentrums – Seminarhaus & Entwicklungswerkstatt unter der Leitung von Peter Hess und Emily Hess in D-27333 Schweringen

2011

5. Klang-Kongress in Dortmund

2008

Das Institut für Klang-Massage-Therapie wird zum Peter Hess Institut umbenannt und die ausländischen Institute nennen sich fortan einheitlich Peter Hess Akademien

1. Fachkongress (bzw. 4. Klang-Kongress) in Gersfeld (Rhön) – veranstaltet vom Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V.

2006

3. Klang-Kongress in Dortmund

2005

Einstellung von Ursel Mathew im Verlag Peter Hess. Sie leitet alle organisatorischen Verlagsabläufe und lektoriert sämtliche Printmedien.

2004

Unterstützung von Norbert Kasprowski als Verkaufsleiter. Er ist u.a. Ansprechpartner für Fachmessen und für die Kooperationspartner des PHI.

2003

2. Klang-Kongress in Nürnberg

2002

Der Fachbereich „Forschungsprojekte und Fachpublikationen” entsteht:
1. Erhebung zur Anwendung der Klangmassage in der Praxis wird unter Leitung von Christina Koller durchgeführt und veröffentlicht

Gründung des Verlag Peter Hess

Erste Ausbildungsseminare in der Schweiz werden zunächst von Peter Hess und später unter der Leitung von Elisabeth Dierlich gegeben (aktuelle Leitung der PHA Schweiz: Helen Heule

Weitere Kontakte ins Ausland entstehen und Klangmassage-Ausbildungen werden zunehmend in verschiedenen Ländern und in enger Kooperation mit Peter Hess und dem Institut für Klang-Massage-Therapie angeboten

2001

Berufsbegleitende Weiterbildung „Klangpädagogik” nach Peter Hess unter der Leitung von Emily Hess und Peter Hess wird erstmals angeboten. Die Curriculumentwicklung der Weiterbildung wird im Rahmen einer Doktorarbeit von Christina Koller untersucht. Aus dieser Weiterbildung wird das Weiterbildungssystem von Emily Hess und Peter Hess KliK – Klingende Kommunikation entwickelt.

Zusammenarbeit mit Christina Koller (Bankkauffrau, Diplom-Sozialpädagogin (FH), später Promotion in Pädagogik) beginnt

2000

1. Klang-Kongress in Dortmund

1999

Beginn der Zusammenarbeit mit Margarete Musiol und erste Ausbildungsseminare in Polen

Lutz Döring-Linke übernimmt den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und später Supervision
Lutz Döring-Linke: Diplom-Soziologe, Systemischer Supervisor und Coach SG, Heilpraktiker für Psychotherapie

Gründung des Europäischen Fachverbandes Klang-Massage-Therapie e.V. und ab 1999 jährliche Mitgliederversammlung im November bei der Weiterbildungsveranstaltung „Fachverbandstagung“ bzw. „Fachkongress“ entsteht

1. Ausgabe der Fachzeitschrift KLANG-MASSAGE-THERAPIE als öffentliches Organ des Verbandes erscheint

1998

Berufsbegleitende Weiterbildung „Klangmassage-Therapie“ wird erstmals unter der Leitung von Elisabeth Dierlich und Peter Hess in Bad Nenndorf angeboten (heute: Peter Hess-Klangtherapie)

1996

Erste „Intensivausbildung“ in Syke-Henstedt

Kooperation mit der Rhön-Akademie Schwarzerden als Seminarstandort beginnt

1995

Einstellung von Ulrike Wiggers als Büroleitung

Beginn der Zusammenarbeit mit Alexander Beutel (Staatlich geprüfter Masseur und medizinischer Bademeister) aus Wien und erste Ausbildungsseminare in Österreich

1994

Umbenennung in Institut für Klang-Massage-Therapie

1993

Erstes Lehr-Video zur Klangmassage entsteht

1991

Peter Hess bildet die ersten Ausbilderinnen aus:
Elisabeth Dierlich: Medizinische Masseurin und Heilpraktikerin für Psychotherapie
Emily Hess: Erzieherin, Tänzerin (später: Studium des sozioökonomischen-
Projektmanagements)
Connie Henning: Freiberufliche Hebamme und Heilpraktikerin für Psychotherapie

1989

Peter Hess beginnt mit Forschungen zur Herstellung von Klangschalen und gründet zusammen mit seiner Frau Jozina Hess-de Korte die Firma Nepal Importe. Zunächst werden die speziellen Klangschalen von Peter Hess gefertigt und zunächst unter dem Label ACAMA vertrieben. Später trennte sich Peter Hess von diesem Label, heute werden diese Klangschalen unter dem Label Peter Hess products® geführt

1986

Gründung des Instituts für Radiästhesie und Bioenergie

1984

Peter Hess entwickelt die Klangmassage mit Klangschalen

Das Peter Hess Institut hat heute seinen Sitz in der Ortheide 29,
D-27305 Uenzen in Niedersachsen.