Logo Peter Hess Institut

Klangmassage im Seniorenwohnen

von Rosemarie Bleil

Ein ungewöhnlicher Anblick bietet sich dem Besucher des Seniorenwohnens Küpferling in Rosenheim, einer Einrichtung des Bayerischen Roten Kreuzes. Es stehen ein großer TamTam-Gong und ein Fen-Gong im Eingang. Das ganze Seniorenheim mit 180 Betten, drei Pflegebereiche und ein „rüstiger" Bereich sind von den Wirkungen der Klangschalen begeistert.


Klangschalen kennenlernen

Durch einen Workshop in einem Pflegeheim vom Roten Kreuz Bad Neustadt mit dem Thema „Snoezelen" sind 12 MitarbeiterInnen des Seniorenwohnens Küpferling in den Genuss einer Fantasiereise mit Klangschalen gekommen und haben den Klang und die Klangschwingungen der Klangschalen auf dem eigenen Körper spüren dürfen. Bei allen Mitarbeitern war die Resonanz so positiv, dass eine inhouse-Schulung organisiert wurde, bei der die Peter Hess-Klangmassage vorgestellt werden sollt. Seit diesem Tag, sind die Klangschalen aus dem Seniorenwohnen Küpferling nicht mehr weg zu denken. Sie werden mit großem Erfolg und zur Freude der Bewohner eingesetzt.

Die Bewohner profitieren von den Klängen

Folgende Wirkungen konnten bislang beobachtet werden:
Bei Bewohnern die inaktiv sind, wurde die kleine Herzschale zur Pneumonieprophylaxe angesetzt und die Bewohner konnten viel besser abhusten und die Diuretika konnten gesenkt werden. Ebenso war der Erfolg bei Bewohnern, die mit Kontrakturen in unser Wohnheim eingezogen sind. Sie können sich wieder besser bewegen, können ihre Hände wieder aktiver nutzten. Auch in der Anwendung bei Demenz-Erkrankten kam es zu erstaunlichen Veränderungen. Die innere Unruhe, unter der einige SeniorInnen leiden, konnte deutlich zum positiven verändert werden. Bei zwei Bewohnerinnen wurden Neuroleptika und Transquilzier reduziert. Sie hatten nicht mehr den Drang, ständig zu gehen. Bei BewohnerInnen, die unter Schmerzen litten, konnten teilweise die Schmerzmittel reduziert wurden. Beispielsweise konnten bei eine ältere Dame, die ständig Kopfscherzen hatte, durch das regelmäßige anschlagen der Beckenschale in ihrer Nähe die Schmerzmittel komplett abgesetzt werden. Das ist nur ein kleiner Einblick zu den zahlreichen positiven Wirkungen, die seit Nutzunge der Klänge und der Klangmassage bei den BewohnerInnen des Seniorenwohnens beobachtet werden konnten.

Das Klangschalen-Team entsteht

Inzwischen gibt es ein „Klangschalen- Team" in unserer Einrichtung, bestehend aus 15 Mitarbeitern/- innen aus Pflege, Haustechnik, sozialer Betreuung und Küche, die seit Juni 2009 die Ausbildung in der „Peter Hess-Klangmassage", speziell für den Einsatz in der Pflege besuchen.

alt

Foto: 15 Mitarbeiter der Einrichtung Seniorenwohnen Küpferling und 4 Mitarbeiter aus benachbarten Einrichtungen haben die Ausbildung in der Peter Hess-Klangmassage absolviert.

Der vom Peter Hess Institut autorisierte Ausbilder Zeljko Vlahovic wurde hierfür engagiert. Damit aber nicht nur die ausgebildeten Mitarbeiter von den Klangschalen- Klängen profitieren, sollten alle Mitarbeiter der Einrichtung in einem Workshop die Klangschalen näher kennenlernen und erste eigene Erfahrungen sammeln können. Die eigene Erfahrung ist die ideale Basis, um den Wert der Klangschalen zu erkennen und ihre besondere Wirkung aktiv im Arbeitsalltag zu nutzten.

Ideen entwickeln sich - alle profitieren von den Klängen

Aufbauend auf diesen ersten eigenen Erfahrungen können weitere neue Ideen entwickelt werden, wie die Klangschalen den Arbeitsalltag im Heim erleichtern und die Lebensqualität der Bewohner, z.B. denen mit körperlichen Einschränkungen oder Schmerzen, erhöhen können. Ein andere Anwendungsmöglichkeit ist die Integration der Klangschalen im Rahmen des Palliativkonzepts. Eine ebenso positive Erfahrung ist, dass nicht nur die Bewohner ein schönes Erlebnisse und Hilfe durch die Klangschalen erfahren, sondern dass auch die MitarbeiterInnen in der Pflege während der Zeit der Klangschalen-Anwendung von den beruhigende Klängen profitieren. Darüber hinaus können auch die Angehörigen die wohltuende Wirkung der Klangschalenklänge erfahren, z.B. bei den so genannten „Angehörigen-Abenden". Die positive Resonanz zeigt sich unter anderem darin, dass es explizite Spenden für die Anschaffung weiterer Klangschalen gibt.

Dokumentation & Klangschalen- Einsatz

Zum eingeführten Klangschalenkonzept wurden in unserem Haus mittlerweile Standards, Verfahrensanweisungen sowie Durchführungsprotokolle erarbeitet. So können mehr Mitarbeiter an dem Einsatz von Klangschalen beteiligt werden sowie der jeweilige Verlauf dokumentiert und die Anwendung in ihrer Wirksamkeit überprüft werden.

Die Klangschalen kommen in unserer Einrichtung zum Einsatz zur:

  • Pneumonieprophylaxe
  • Kontrakturenprophylaxe
  • Sturzprophylaxe
  • Obstipationsprophylaxe
  • Schmerzen
  • Palliativ-Konzept
  • 10 Minuten Aktivierung
  • Demenz
  • Wahrnehmungsförderung
  • Entspannung und zur
  • Klangmassage

Um die Anschlagtechniken bei den verschiedenen Prophylaxen und Anwendungen medizinisch abzuklären, kam Dr. med. Herbert Seitz, Arzt aus Österreich in unsere Einrichtung. Als Seminarleiter am Peter Hess Institut hält er beispielsweise Kurse wie „Patientenbegleitung mit der Peter Hess-Klangmassage" und blickt auf eine langjährige Praxiserfahrung in der Arbeit mit Klängen zurück.

Für den mobilen Einsatz in den Wohnbereichen habe ich, zusammen mit einem Schreiner, einen fahrbaren Klangschalenwagen entwickelt, der den Einsatz sehr erleichtert (Der Wagen ist käuflich zu erwerben. Anfragen an unten stehende Adresse).

alt

Foto: Offenes Angebot mit Klangschalen: Der Heimbeirat der Einrichtung Seniorenwohnen Küpferling bei einer Entspannungsübung mit Klang, durchgeführt
vom Hausmeister und Rosi Bleil.


Offene Angebote mit Klangschalen

Aber auch für Gruppen von „außen" (Frauenbund, ehrenamtliche Mitarbeiter, Vereine) bietet unsere Einrichtung spezielle Klangschalen- Erfahrungsmöglichkeiten an. Diese Angebote werden gerne genutzt und tragen dazu bei, dass die Einrichtung, mit dem besonderen Angebot der Klangschalen in der Öffentlichkeit bekannt wird. Zu unserem kürzlich stattgefundenen „Tag der offenen Tür", mit Führungen und einem Angebot zum Thema „Wellness und Klangschalen", kamen sehr viele interessierte Besucher. Sie fanden es toll, dass die Bewohner der Einrichtung ein solches „Schmankerl" geboten bekommen. Unser besonderes Angebot hat sich im Landkreis herum gesprochen. Es kamen bereits erste Anfragen, die speziell auf Grund des Klangschaleneinsatzes im Haus, einen Wohnplatz in unserer Einrichtung andachten. Zwei Pflege-Mitarbeiter von benachbartem Einrichten beteiligen sich inzwischen bei der Ausbildung und setzen ebenfalls die Klangschalen in ihren Einrichtungen ein. Fünf weitere Heime vom Landkreis Rosenheim haben angefragt, ob wir die Klangschalen und ihre Wirkung in auch in ihren Einrichtungen zeigen können - dem kommen wir natürlich sehr gerne nach.

Zukunftsmusik

Die oberste Leitung, Klaus Dieter Hermann, der Sozialservicegesellschaft des Bayerischen Kreuzes Bayern, ist bestrebt, mit dem Peter Hess Institut eine Kooperation zu schließen, um die Pflege in allen 26 Heimen in Bayern, positiv zu verändern. Aus diesem Grund und den vielen positiven Erfahrungen will das hauseigene Klangschalenteam eine wissenschaftliche Studie beginnen, um erste Belege über die Wirksamkeit der angewendeten Methode zu liefern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Reduzierung von Medikamente, wie z.B. Schmerzmittel oder Psychopharmaka. Das gesamte Team ist schon jetzt sehr gespannt auf die Ergebnisse.

altRosemarie Bleil
Ist examinierte Altenpflegerin; Sozialmanagerin, Klangpädagogin in der Pflege und Pflegedienstleitung.

Kontakt:
Rosemarie Bleil
Traunerstraße 12 · D-83119 Obing
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! · Telefon: +49 (0) 8624 - 8791340

Vorveröffentlichung aus der Fachzeitschrift "Klang-Massage-Therapie", Heft Nr. 7/2010

 

 

PHI-NEWSLETTER-ANMELDUNG
Erhalten Sie aktuelle Informationen mit dem PHI-Newsletter.

Vom Institut empfohlene Links:

Klangmassage Fachverband
Original Peter Hess Qualitätsklangschalen
Literatur zur Klangmassage
Senang
Das Peter Hess Zentrum in Schweringen
Sangit Bazar
Logo Chancen für Nepal


banner facebook de





Nepalreisen Partner