Aktuell

Aktuelles

Hier zeigen wir Aktuelles in unregelmäßigen Abständen. Es lohnt sich öfters vorbei zu schauen.

09. Mai 2017

„Klang im Stadl“

Die Gelegenheit „Klang im Stadl“ anzubieten, ergab sich durch das jährlich stattfindende Hoffest auf dem Anwesen meines Bruders in der Nähe von Pfaffenhofen an der Ilm.  Dabei werden Antiquitäten und Schönes für Haus und Garten angeboten. Meine Klang-Kollegin Corinna Zetzmann-Dyrda und ich wollten die  Besucher mit  Klangschalen in Kontakt bringen. Unterstützt wurden wir auch von Maria Brunetti, ebenfalls eine Klang-Kollegin. Stündlich konnte man sich bei unseren Fantasiereisen von Klängen verführen lassen. Die Besucher waren nahezu alle begeistert und sehr interessiert, meine 82jährige Mutter war fast schon Dauergast. Trotz kühler Witterung war es eine gelungene Veranstaltung, die allen viel Freude gemacht hat. Vielen Dank für die Unterstützung bei den Vorbereitungen.

Brigitte Kneidl

Kirchenklang in Karlsfeld bei München am 19.12.2016

Initiiert von Melanie Fuchs fanden sich sieben Mitspielerinnen zusammen, um die St.Anna Kirche und ihre Besucher in Klang zu hüllen, eine meditative Stunde zum Advent zu gestalten. Weihnachtliche Texte und viele Kerzen gehörten dazu.

Die gute Akustik der Kirche und die Aufteilung der Spielerinnen, zwei spielten von der Empore aus, haben einen wunderbaren Raumklang ergeben.

Wir bekamen schönes Feedback, es wäre eine Stunde des Innehaltens, des zu sich Kommens, der Ruhe und des Wohlseins gewesen.

Es war auch für uns sehr schön und hat viel Freude gemacht gemeinsam zu klingen.

Katharina von Gagern

Im Rahmen des „Klingenden Septembers“ haben wir am 14. September 2016 in Bayern Kirchenklang angeboten. In verschiedenen Kirchen wurde zeitgleich eine Stunde Klangschalen und Gongs gespielt: Das gab der Veranstaltung eine ganz besondere Energie. Der Kirchenklang fand statt in der St. Michael Kirche in Altusried, in der Friedenskirche in Aschau, in der Basilika am Petersberg, Erdweg in der St. Leonhard Kirche in Leinburg, in der Erlöserkirche in Immenstadt und in der St. Pauluskirche in Ingolstadt. Insgesamt waren etwa 200 Besucher dabei und es hat sowohl denen, die gespielt haben, als auch den Zuhörern sehr viel Freude gemacht, so dass an eine Wiederholung des Kirchenklangs gedacht wird – in einigen Kirchen schon im Advent.

Hier einige Impressionen von den verschiedenen Kirchen.

Vielen Dank an alle  Kolleginnen und Kollegen, die mitgemacht haben!

Günter Stadler

Bericht Günter Stadler

Vor den Ferien fand in München am Wochenende 23. – 25. Juli 2016 ein  besonderes Abschluss-Seminar statt: Wie man unschwer auf dem Bild erkennen kann, haben sich alle Teilnehmerinnen ganz besonders über ihre Zertifikate gefreut. Und das war nicht selbstverständlich, denn am ersten Seminartag fand am frühen Abend ganz in der Nähe der tragische Amoklauf in München statt.

Die Gruppe blieb an diesem Tag nach Seminarende noch zusammen, da die Polizei aufgefordert hatte, die Häuser nicht zu verlassen. Wir haben einen Klangkreis gebildet und mit den Klängen der Klangschalen, unsere Wünsche für die betroffenen Menschen an den Unglücksort geschickt und ein Gebet gesprochen. Die Teilnehmerinnen haben sich dann gegenseitig unterstützt und geholfen, so  dass alle gut und sicher nach Hause kamen. Ich war sehr berührt von der spontanen Hilfsbereitschaft und der Kraft und der Achtsamkeit und Wertschätzung, mit der sich alle begegnet sind.

Ich wünsche mir, dass die Seminare, die nun wieder beginnen mit Frieden und Leichtigkeit stattfinden dürfen.

Bild: Abschlussseminar München Juli 2016

„Aktion Vergißmeinnicht“

Am 11. und 12. Juni 2016 fand in Rosenheim im Rahmen der 2. Altenpflegemesse „Demenz geht uns alle an!“ die „Aktion Vergißmeinnicht“ der Klanginitiative Südbayern mit großer Beteiligung von aktiven Klangmassagepraktikerinnen statt.

Hier zwei Bilder von unseren Aktion.

Einen Erfahrungsbericht findet ihr auf unserem Klangmethoden Blog unter folgendem Link:

erfahrungen-zur-aktion-vergissmeinnicht

Tag der offenen Tür im Waldsanatorium bei Planegg

Am Samstag, 25. Juli 2015, waren wir von der Klanginitiative Südbayern eingeladen, beim Tag der offenen Tür im Waldsanatorium mitzuwirken. Das Waldsanatorium ist ein Pflegeheim, das zum Orden der Barmherzigen Schwestern gehört.

Wir von der Klanginitiative bekamen Unterstützung von zwei Peter Hess® – Klangmassagepraktikerinnen aus der Gegend und so konnten wir uns mit einem Infostand, einem Pavillon mit Klangschalen und einer Kinderklanggruppe präsentieren. Natürlich hat die Beschäftigungstherapeutin vom Haus – auch sie ist eine Peter Hess®-Klangmassagepraktikerin – gezeigt, wie im Waldsanatorium mit Klangschalen gearbeitet wird.

Außerdem durften wir den Einklang und den Ausklang in der Kirche gestalten, dabei kamen außer Klangschalen auch ein Monochord und ein TamTam Gong sowie Koshis zum Einsatz. Besonders gefreut hat es uns, dass die Hausoberin Schwester Epiphania dazu das Gebet der Töpfer von Taizé sprach. Es war für alle Mitspieler und Besucher in der Kirche sehr berührend. Zweimal im Laufe des Tages haben wir einen „Meditativen Weg zum Gong“ angeboten. Dabei haben wir Besucher eingeladen, Klangschalen zu spielen und über mehrere Stationen zu einem im Baum aufgehängten Fen Gong geführt.

Alles in allem gab es an diesem Tag viele schöne Begegnungen, viel Freude und Lachen und viele Menschen, die an Klang und Klangschalen interessiert waren.

 

Hier einige Fotos von unserem Event